Baby im Bad – Wickelmöglichkeiten für Ihr Baby im Badezimmer

0
22
Mama wickelt ihr Baby

Das Badezimmer ist der Dreh- und Angelpunkt der Körperhygiene für Groß und Klein. Hier wird gebadet, geduscht, die Zähne werden geputzt, die Haare frisiert und die Hände gewaschen. Viele Familien entscheiden sich dazu, auch die Körperhygiene des Babys im Bad stattfinden zu lassen. Das Wickeln, Waschen und Umziehen. Weil aber nicht jedes Badezimmer ausreichend Platz für eine eigene Wickelkommode bietet, stellen wir im Folgenden zwei alternative Wickelmöglichkeiten für das Bad vor.

Wickelaufsatz für die Waschmaschine

In vielen Haushalten befindet sich der Anschluss für die Waschmaschine, und somit auch die Waschmaschine selbst, im Badezimmer. Damit die Fläche auf der Waschmaschine effektiv genutzt werden kann, gibt es sogenannte Wickelaufsätze für Waschmaschinen. Diese sind meist aus Holz und in verschiedenen Größen erhältlich. Messen Sie Ihre Waschmaschine aus, denn ein zu kleiner, vor allem aber ein zu großer Aufsatz könnte sehr gefährlich für Ihr Baby sein. Das wichtigste am Wickelaufsatz ist seine Umrandung. Diese schützt das Baby vor dem Herunterkullern. Dennoch sollten Sie Ihr Kind niemals unbeaufsichtigt auf einem Wickelaufsatz für die Waschmaschine liegen lassen. Um das Baby wickeln zu können ist nun nur noch eine gepolsterte, waschbare Wickelauflage nötig. Manche Aufsätze verfügen über Fächer und Schubladen zum Verstauen von Windeln und feuchten Tüchern, sowie anderem Wickelzubehör. Achten Sie beim Kauf eines solchen Aufsatzes unbedingt darauf, wie hoch Ihr Kind letztlich liegt. Zu niedrig führt langfristig dazu, dass Sie Rückenbeschwerden bekommen.

Wickelaufsatz für die Badewanne

Beim Wickelaufsatz für die Badewanne gibt es Varianten mit und ohne Babybadewanne. In beiden Fällen handelt es sich um ein Gestell, das auf der Badewanne angebracht wird und oben drauf eine Wickelfläche für das Baby bietet. Der Aufsatz ist meist mit einer Wickelauflage aus wasserabweisendem Kunststoff versehen. Diese sind leicht sauber zu halten und können, wenn sie nach dem Baden des Babys nass werden, einfach trocken gerieben werden. Die Kombi-Aufsätze, bestehend aus Wickeltisch und Badewanne, sind sehr praktisch. Das Baby wird in der Babybadewanne gebadet. Das bietet sich aus mehreren Gründen im Badezimmer an. Zum einen ist hier direkt das warme Wasser vorhanden, zum anderen lässt sich das Bad oftmals gut und schnell beheizen. Ein warmer Raum ist für das Baby sehr wichtig, da es seine Körpertemperatur noch nicht selbständig regulieren kann. Nach dem Baden kann das Baby aus der Babybadewanne direkt auf die Wickelauflage gehoben und in ein Handtuch gewickelt werden. So wird ihrem Kind nicht unangenehm kalt und es muss nicht weinen.

Auch beim Wickelaufsatz für die Badewanne ist es sehr wichtig, dass niemals ein Baby oder Kleinkind alleine darauf liegen gelassen wird, auch nicht für wenige Sekunden. Die Verletzungsgefahr ist im Falle eines Sturzes vor allem im gefliesten Bad sehr hoch.

Fazit

Eine Wickelmöglichkeit im Badezimmer einzurichten erweist sich durchaus als praktisch. Dabei haben beide Varianten, sowohl der Aufsatz für die Waschmaschine, als auch der Aufsatz für die Badewanne einige Vorteile zu bieten. Welcher Aufsatz in Ihr Badezimmer passt, hängt von den Gegebenheiten in Ihrem Zuhause ab. Treffen Sie die Entscheidung danach, mit welcher Lösung Sie sich wohl fühlen und am besten zurechtkommen.

Mehr nachzulesen bei:

http://www.t-online.de/leben/familie/baby/id_69721892/wickelaufsatz-fuer-die-badewanne-vorteile-und-nachteile.html
https://wickelaufsatz-waschmaschine.de/

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here