Kochen Sie mit Ihren Kindern

0
469
Kochen mit Kindern

Kochen mit den Kindern, warum eigentlich nicht?

Es gibt viele Gerichte und Rezepte die Sie und Ihre Kinder zusammen kochen können. Mit den Kindern zu kochen, wenn sie noch jung sind, ist wichtig, damit Sie dir auch später gerne dabei helfen.

Das heißt natürlich nicht, dass Ihr kleines Kind Gemüse für Sie schneiden soll. Das wäre noch zu gefährlich. Es gibt viele andere Dinge, die sie beim Kochen schon machen können.

Kleine Kinder können mit ihren Händen Sachen vermischen oder auch mit einem Löffel, wenn Sie sie dabei beaufsichtigen. Es hat sich gezeigt, dass Zeit die Sie mit Ihrem Kind in der Küche verbringen, dabei hilft sich in anderen Bereichen weiterzuentwickeln. Nicht nur um ein guter Koch zu werden. Vielmehr auch um später eine gute Ehefrau bzw. ein guter Ehemann zu werden, der/die dem Partner gerne hilft. Einmal damit angefangen, werden Sie und Ihr Kind die gemeinsame Zeit lieben und viel Freude haben. So macht Kochen Spaß!

Hier finden Sie ein Beispielrezept, mit dem Sie gemeinsam mit Ihrem Kind kochen können:

2 Cheeseburger, mit Pommes

Für die Brötchen:
  • 125g Mehl
  • ¼ TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • ½ TL Trockenhefe
  • 40 ml lauwarmes Wasser
  • 40 ml lauwarme Milch
Für die Burger:
  • 250g Hackfleisch
  • Salz, Pfeffer
  • etwas geriebener Käse

Für die Burgersoße:

  • 60 ml Mayonnaise
  • 2 TL Gurkenwasser
  • 1 TL Senf
  • 1/8 TL Essig
  • ¼ TL Zwiebelpulver
  • ¼ TL Knoblauchpulver
  • ¼ TL Paprikapulver
  • Prise Salz

Für die Pommes:

  • 3 Große Kartoffeln
  • Salz

Als erstes sollten Sie die Soße anrühren:

Je nachdem wie alt Ihr Kind ist, können Sie die oben angegebenen Mengen für die Soße Ihr Kind abmessen lassen. In jedem Fall sollten Sie Ihr Kind aber die gesamten Zutaten verrühren lassen.

Hierbei einfach alle Zutaten von oben nach unten in ein geeignetes Gefäß füllen und gründlich umrühren.

Als nächstes sollten Sie den Teig für die Brötchen angehen:

Hierbei können Sie, wieder abhängig vom Alter Ihres Kindes, vom Abmessen der Zutaten, bis hin zum Vermengen und Kneten des Teiges, sich die Arbeit mit Ihrem Kind teilen bzw. alles gemeinsam machen.

Zunächst wiegen Sie Mehl, Salz, Zucker und Hefe ab und geben alles in eine geeignete Rührschüssel. Drücken Sie in die Mitte eine Mulde und geben sowohl Milch als auch Wasser hinzu und beginnen alles vorsichtig miteinander zu verrühren. Kneten Sie den Teig für ca. 10 Minuten. Geben Sie nun den Teig in eine Schüssel und bedecken Sie ihn mit einem Küchentuch. Lassen Sie den Teig nun an einem warmen Ort 1 Stunde gehen. Kneten Sie anschließend den Teig nochmals kurz durch und teilen Sie ihn dann in 2 gleichgroße Teile und formen dann Kugeln daraus. Diese legen Sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und bedecken die Teiglinge wieder mit einem Küchentuch und lassen sie erneut für 30 Minuten gehen. Anschließend drücken Sie die Teiglinge nochmals leicht an und backen sie dann bei 200°C für 15 – 20 Minuten.

Für die Pommes:

Pommes selbst zu machen ist für Kinder oft etwas gefährlich, gerade am Anfang ohne Übung. Größere Kinder können hier mit einem Schäler sehr vorsichtig auch gerne mithelfen. Die Kartoffeln schälen und in lange, ca. fingerdicke Stifte schneiden. Anschließend für ca. 30 Minuten in kaltes Wasser legen, um die Stärke an den Schnittstellen zu entfernen. Danach gut abspülen und mit einem Küchentuch trocken tupfen. Nun die Pommes bei 200°C Umluft für etwa 35 Minuten goldbraun backen. Anschließend salzen.

Nun die Burger:

Auch hier kann Ihr Kind wieder hervorragen helfen. Achten Sie allerdings darauf, dass es kein rohes Fleisch isst, während es knetet. Das Fleisch aus der Verpackung nehmen und etwas kneten. Etwas salzen und pfeffern und danach alles gut verkneten. Nun die Fleischmasse in zwei gleichgroße Teile teilen und mit den Händen zu Burgerpatties formen. Die Burgerpatties nun in einer Pfanne von jeder Seite einige Minuten braten, sodass alles gut durch ist. Für die letzte Minute noch nach Belieben mit Käse bestreuen und mit einem Deckel abdecken, damit der Käse schön zerlaufen kann.

Alles zusammenfügen:

Hier kann nun jeder seinen eigenen Burger zusammenstellen. Brötchen aufschneiden, mit Salat, Tomaten oder Gurken garnieren, viel oder weniger Soße, hier ist quasi keine Grenze gesetzt. Am Schluss noch das Burgerpatty hinzufügen und mit der anderen Brötchenhälfte schließen und den selbst gemachten Burger genießen mit den Pommes.

 

So könnte ein gemeinsam mit Ihrem Kind zubereitetes Essen aussehen. Da Ihr Kind Ihnen geholfen hat, wird es ihm auch direkt doppelt so gut schmecken.

 

Kochen mit dem Kinder – weiterführende Quellen:

https://www.oetker.de/themenwelt-kochen/kochen-nach-jahreszeiten/kochen-mit-kindern.html

http://www.chefkoch.de/rs/s0/kochen+mit+kindern/Rezepte.html

https://ernaehrungsstudio.nestle.de/start/rezepteundkochtipps/kinderundkochen

http://www.baby-und-familie.de/rezepte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here